Uhlenköperring im August 2016 - Lohn der Mühe: Wir waren im Dreck spielen - ein großartiger, toller Spaß!

Auf der Crossstrecke mit meiner tollen Beifahrerin Anne

Auf der Ausfahrt mit meinem zweiten tollen Beifahrer Timo
Mehr dazu unter Enduro aktiv - Uhlenköperring....

Endlich ein/mein Endurogespann - Die Wiederbelebung der
PR Suzuki...


12 August 2015 - Ich bekam eine Mail aufgrund meiner Internetseite:
Servus Matthias
mein Name ist Alexander und ich habe vor gut 20 Jahren das DR Gespann gebaut welches du auf Deiner Seite präsentierst.
Aha! Nachdem wir uns per Mail jetzt einige Male ausgetauscht haben weiß ich nun das die DR damals von Alexander und seinem leider verstorbenen Freund in Eigenarbeit aufgebaut wurde unter zuhilfename von Wasp Teilen. Alexander bat mich nicht so sehr auf die Farbgebung zu schimpfen und meint dazu - Sei so lieb und sprich nicht so schlecht über die Farbgebung - die war sicher gewagt aber das Teil hat am Anfang wirklich stark ausgesehen. 1998/99 hat er dann das Gespann verkauft - bis es zu mir fand sind noch einige Veränderungen an dem Gespann vorgenommen worden. Alexander hat eine eigene Internetseite wo man die Enstehung des PR Gespanns nachlesen kann:    www.provorma-online.de   
Ich freue mich sehr das wir durch die Internetpräsentation zusammen gefunden haben. Jetzt weiss ich auch wofür auf dem Typenschild das PR Suzuki steht - PR - Pack und Rupf eine Namensgebung von Alexanders Mutter für das Unternehmen der 2 Freunde.

Mai 2011 - Unser DR 650 Wasp Gespann mit Rahmen einer DR 600 original,  Wasp Beiwagen und Wasp Schwinggabel mit Zulassung hat den Weg zu uns gefunden! In einem miserabelen und augenfeindlichen Zustand ist es bei uns angekommen - aber das wird sich ändern!

Mai 2011 in diesem Zustand kam sie zu uns



Irgendwann 1992 noch mit 600er Motor gerade fertig aufgebaut



September 2015 noch immer nicht ganz fertig



Februar 2016 diesen oder nächsten Monat soll sie wieder auf die Strasse / in den Dreck



30ter Oktober 2011 - Das puzzeln hat begonnen! Nachdem ich erstmal alles soweit zusammengesteckt hatte was sich in Kisten und Kästen befand und eine Übersicht dessen hatte was auf mich zu kommt habe ich jetzt begonnen den Rahmen mit seinen Anbauteilen zu zerlegen, alles zu dokumentieren um dann die Teile zum strahlen  und pulvern zu bringen. Das Fahrwerk werde ich erstmal aufarbeiten um dann zu sehen was es noch kann - vorne Bilstein und hinten ein White power Federbein können so falsch nicht sein - Es gilt hier sowieso erstmal eine Abstimmung zu finden. Laut Horst Ullrich , bekannt in der Gespannszene durch seine Reisegespannumbauten, soll im Gelände das Fahrwerk eher weich sein während wir auf der Strasse ja eher ein härteres bevorzugen. Eine Ausnahme gibt es allerdings: Federbein/Seitenwagen ist ein Paioli irgendwas und das geht garnicht - hier kommt dann evtl. ein HCS von HU oder ein Bilstein hin!



Die neue Farbgebung wird fürs Auge sicherlich etwas entspannter ausfallen! Die Lackteile werden auf jeden Fall die Grundfarbe weiß haben - beim Rahmen bin ich noch unschlüssig, klassisch schwarz wäre problemlos aber langweilig - blau wäre noch eine Alternative die auch gut zur Suzuki passen würde dann aber kein 08/15 Blau sondern ein auffälliges mit einem leichten Stich ins Purpur evtl. - mal sehen ......  Erstaunlich war das die meisten der Lager, obwohl  sie alle schon ewig verbaut sein mussten, noch tip top in Ordnung waren!


8ter März 2012 - Endlich wieder Zeit - Alles wieder auseinander bauen und fertig machen zum sandstrahlen und pulvern. Der Rahmen ist von unnötigen Laschen und ähnlichen Dingen befreit, der Seitenwagenrahmen an ein paar Stellen verändert - besonders an der Haltestange die mit meinem zu dicken Hintern kollidierte. Der Motor wartet  auch schon auf seine Revision. Beim auseinander nehmen der Schwinggabel kommt die etwas andere Konstruktion des Lenkkopfdorns zu Tage. Die Kegelrollenlager laufen in den üblichen Sitzen des Lenkkopfrohres aber die Buchsen die, die Lager tragen sind höhenverstellbar und werden durch Klemmschrauben fixiert. Man kann den kompletten Lenkkopfdorn nach unten herausziehen. Als mich mein Freund Äugels auf die besondere Konstruktion hinwies war ich erstmal verwirrt wegen der angeschweißten Gabelbrücke aber bei näherem Hinsehen erklärte sich die Sache von selbst.

24ter Mai - Heute sind die Rahmenteile vom Pulverbeschichter zurück gekommen - Danke an meinen Freund Holger der den Kontakt hatte - die beiden Schwingen von Vorderradgabel und Seitenwagen fehlen noch da wohl etwas Öl aus den Lagerstellen in die Pulvermasse gelaufen ist. Die Teile werden nochmal gemacht - es war wohl nicht so einfach einen Sandstrahlbetrieb zu finden der den großen Seitenwagenrahmen strahlen konnte! Ein LKW Entlacker hatte dann genug Platz. Jetzt geht es wieder an den Zusammenbau....

August - Die Teile sind alle wieder da - alles was bestellt werden musste wartet auf seinen Zusammen- bzw. Einbau nur die Zeit will mal wieder nicht so mitspielen wie gewollt. Eigentlich geht es jetzt recht flott voran, bis die Elektrik dran kommt dann wird es nochmal knifflig. Die Lackteile sind alle in einem edlen Altweiß lackiert worden, der Tank hat seine Druckprüfung bestanden wurde verzinnt und beschichtet, die Seitenwagensitze und die Sitzbank wurden beim Sattler neu gepolstert und bezogen, das neue Federbein von HU ist an seinem Platz...

.... und heute bin ich endlich dazu gekommen den Motor mit seinem neuen Vergaser und dem Leistungskrümmer in den Rahmen zu hängen. Langsam wird es und wenn die Elektrik steht die Kiste gut läuft dann kann endlich der Seitenwagen wieder an seinen Platz.

Tja wenn die Elektrik steht - mittlerweile ist September und eben diese #Q&"! Elektrik macht Mucken - Kabel die keine Gegenstücke haben - Farben die nicht in den Schaltplan gehören - Instrumente aus anderen Motorrädern - Heftpflasterisolierungen unter dem schwarzen Schrumpfschlauch......

Bei der Elektrik war Licht am Ende des Tunnels zu sehen - es war aber nur der entgegen kommende Zug - die Kabel haben sich zwar gelichtet und erklärt aber mechanisch gibt es en neues Problem mit der Dekompression was dazu führt das die Elektrik in dieser Form nicht dazu passt.....             

Aber trotzdem haben wir gestern silberne Hochzeit gefeiert - die erste Hochzeit war ja schon 1987 - Seitenwagen und Enduro haben wieder zueinander gefunden!

März 2014 - ich bin immer noch nicht wesentlich weiter, die Elektrik hält noch gewisse Rätsel offen aber dafür bin ich schon etwas weiter im Finnish...



Februar 2016 - heute gab es den ersten Roll Out mit Motorkraft! Dabei zeigte sich dann direkt ein Manko im Fahrwerk - ein neues Monofederbein für die DR muss her!



Zurück nach oben - hier klicken!

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

XT 600 und andere Einzylinder-4Takt-Enduro Gespanne

Honda Dominator NX650 Wasp Gespann / Schon oft im Internet gesehen aber bis jetzt nie die Möglichkeit gehabt mich mit dem Besitzer kurzzuschließen - bis ich vor kurzem Im Dominator Forum bei Forumromanum seine Fahrer und Fahrzeugvorstellung fand: Bild aus dem Domi Forum mit freundlicher Genehmigung von Hubert dem glücklichen Besitzer!



Ein bildschönes Hermeling Dominator Wasp Gespann. Genau wie bei uns mit dem Wasp Endurokit Beiwagen - Waspschwinge und sinnvollen Modifikationen.

XT600 EML Eigenbau Veteranengespann / Ein schnelles und wie wir meinen auch sehr schönes MX Gespann auf Basis eines XT 600 Rahmen/Motors ist dieses hier:

Besitzer und aktiver Schmiermaxe ist Herrmann G. der mit seinem Fahrer Gerhard immerhin den gesamt neunten Platz 2014 beim Veteranenseitenwagencross gemacht hat! Er schrieb mir das die Basis eine 84er XT 600 43F ist, die er mit einem EML Maico Kit - Gespann ergänzt hat. Der Grundrahmen ist tatsächlich als XT Rahmen zu erkennen! Es gibt natürlich noch x weitere Umbauten an diesem schönen Gespann um es rennfertig zu bekommen. Hier noch ein schönes Bild in Aktion....... Respekt!


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

XT 600 Wasp Gespann mit Motor aus der 3TB Reihe / E-Starter im originalen Rob Rhind - Tutt Rahmen mit Zulassung! Der Tank soll laut Semir ein Reinschüssel 32l von einer Honda XL 500 sein. Eine nette Reaktion auf das Bild die ich per Mail erhalten habe offenbar von einem der Vorbesitzer (Danke dafür! Da habe ich direkt noch ein zweites Bild eingestellt ;-)

Hallo,
die Wasp XT war mal meine und Ja! Sie hatte und hat immer noch Zulassung. War wirklich toll und handlich und der 3TB Motor mit E-Start war von dem her gut – man musste nicht in den Beiwagen “ankicken“ (Vor meinem Umbau war ein XT 500 Motor drin). Ja, die Leistung - bei den 48 PS ging halt irgend wann die Puste aus, weshalb ich „Sie“ dann schweren Herzens hergab und gegen eine HEOS FZR tauschte (Habe zum Glück ja noch einen Wasp Solorahmen in den ein XT600 Motor rein kommt)

Tolle Seite und Gruß Semir


Noch ein wunderschönes XT 600 Wasp Gespann mit 43F Motor ebenfalls der RT Rahmen aber leider ohne Zulassung

Und hier im artgerechten Einsatz - Seitenwagen Veteranen Klasse beim Flutlichtcross in Kleinhau 2012


Schönes XT 600 3TB Gespann von Horst Ullrich mit einem eigens für die XT entwickelten Integralchassis welches den Hilfsrahmen mit dem Seitenwagenrahmen am Stück bietet. Verschiedene Ausbaustufen sollen möglich sein! Wenn der Besitzer (er soll aus der Region sein) das hier sieht und Lust hat sich mal auszutauschen dann mail uns doch mal an!

Mittlerweile bzw. schon vor einiger Zeit hat sich auch der Tom gemeldet dem dieses schicke Gespann gehört - wir wollten uns mal treffen da wir nicht allzu weit voneinander entfernt wohnen aber bis jetzt hat es aus Zeitmangel noch nicht geklappt - aber demnächst - bestimmt!

Hier ein DR Big Gespann mit Wasp Geländeseitenwagen und Wasp Schwinggabel. Dieses Gespann dürfte ganz ähnliche Umbauteile wie unser eigenes haben - wie ja jetzt feststeht ist die Farbgestaltung auch ganz ähnlich!

Hier mal ein Eigenbaugespann - zumindest nicht mit Stangenware von Geländeprofis hergestelltes - XT 600 3TB mit Velorex Beiwagen - Beifahrer freundlich bei Wetter jenseits Sonnenschein

XT 600 3TB Gespann Sternumbau von Thomas der mir ermöglichte mal ein XT Gespann Probe zu fahren - Danke!

Noch ein sehr schönes und technisch interessantes Wasp XT 500 Gespann im RT Rahmen mit Kicker links über Kettenumlenkung, Öl im Seitenwagenrahmen, Zentralfederbein statt Twinshock hinten....

XLV 750 HONDA Endurogespann - zwar kein Einzylinder aber wahrscheinlich so selten wie unser SRX Gespann - gesehen in Holland bei der Basse TT im Rahmen des Monoconnection Treffens 2012. Schon als Solomotorrad kaum noch auf der Strasse zu entdecken und hier gleich noch als Endurogespann!


Zurück nach oben - hier klicken!